Schulung von MAKS®-Therapeuten

Aufgrund der wachsenden Nachfrage nach nicht medikamentösen Therapiemethoden und sinnvoller Beschäftigung für Menschen mit Demenz in Pflegeeinrichtungen, sollen Pflege- und Betreuungskräfte mit der MAKS®-Therapie vertraut gemacht werden. Die MAKS®-Therapie wurde in wissenschaftlichen Studien erforscht und evaluiert. Die Ergebnisse zeigen, dass damit Verhaltensauffälligkeiten (herausforderndes Verhalten wie Aggressivität oder Weglaufen) abnehmen und sich die oft depressive Stimmung verbessert.

Die Fortbildung soll den Teilnehmern ermöglich, den Alltag von Demenzkranken sinnvoll zu strukturieren und einen Beitrag zur Erhaltung der noch vorhandenen Kompetenzen zu leisten. Durch die Fortbildung sollen Pflege- und Betreuungskräfte dazu befähigt werden, Therapiestunden eigenständig zu planen und durchzuführen. Zusätzlich soll den Teilnehmern Basiswissen über die wichtigsten Demenzerkrankungen, den daraus resultierenden Einschränkungen der Betroffenen und den Umgang mit diesen Defiziten vermittelt werden.



Veröffentlichungen